Thursday, 17.01.19
home Seebäder Usedom Restaurants & Cafes Usedom Kirchen & Burgen Unterkünfte auf Usedom
Infos zu Usedom
Verkehr & Anreise Usedom
Flora & Fauna Usedom
Geschichte Usedom
Unterkünfte Usedom
weitere Infos ...
Sehenswürdigkeiten Usedom
Seeheilbad Heringsdorf
Seeheilbad Bansin
Seebad Ückeritz
Seebad Loddin
weitere Sehenswürdigkeiten
Usedom entdecken
Sternwarte Ardenne
Drei Kaiserbäder Usedom
Klosterruine Stolpe
Streckelsberg
Lassaner Heidberg
weiteres entdecken ...
Typisch Usedom
Koserower Salzhütten
Inselkäserei Schultze
Räucherei Thurow
Häfen von Usedom
weiteres Typisches ...
Essen & Ausgehen Usedom
Fischrestaurants Usedom
Spezialitäten Usedom
Wildspezialitäten Usedom
weiteres Essen & Ausgehen
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Schloss Stolpe

Schloss Stolpe - Bei Stolpe / Usedom



Das Schloss Stolpe liegt südlich von der Stadt Usedom, östlich von Stolpe. Es wurde im 17. Jahrhundert errichtet und kam 1896 in den Besitz der Familie von Schwerin, die seit Anfang des 13. Jahrhunderts auf dem Gut Stolpe lebte. Friedrich Graf von Schwerin ließ das Herrenhaus umbauen – das Schloss erhielt damals sein heutiges Aussehen.



Mit dem Einzug der Roten Armee kam es auf der gesamten Insel zu Plünderungen. Wegen der Bodenreform 1945 musste die Witwe Freda Gräfin von Schwerin, letzte adelige Bewohnerin, das Schloss verlassen.

1949 wurde der mittlere Teil des Schlosses abgerissen und als Material für andere Bauten benutzt. Während der DDR-Zeit wurde das Schloss Stolpe als Maschinen-Traktoren-Station genutzt. Von 1973 bis 1993 wurde das Schloss von der Konsumgenossenschaft Nord in Rostock gemietet. Es wurde eine Gaststätte eingerichtet und das Schloss wurde als Ferienlager für deutsche und polnische Kinder genutzt.

Nach der Wende stand das Schloss leer, bis es 1995 von der Gemeinde Stolpe verwaltet wurde. Aufwändige Sanierungsarbeiten begannen. Es wurde eine Pumpe im Keller eingebaut, neue Fenster eingesetzt und das Dach wurde neu gedeckt.

2001 wurde ein Förderverein gegründet, um das Schloss weiterhin erhalten zu können. Mit Fördermitteln der EU wurde das Erdgeschoss saniert. Es wurden neue Toiletten eingebaut und die 1974 nieder gelegten Türme wurden wieder hoch gezogen.

Seit 2004 wird das Schloss als Folklorezentrum genutzt. Es finden Veranstaltungen statt, die das regionale Volksgut wie Gesang und Tanz den Besuchern näher bringen. Das Schloss kann besichtigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:
Schloss und Gutshofanlage Ludwigsburg

Schloss und Gutshofanlage Ludwigsburg

Schloss und Gutshofanlage Ludwigsburg - Schlosshof 1 in Ludwigsburg Ludwigsburg liegt am Rande des Greifswalder Boddens und wurde erstmals 1207 als „Darsim“ urkundlich erwähnt. Darsim gehörte 300 ...
weitere Kirchen u. Burgen

weitere Kirchen u. Burgen

Schlösser und Kirchen auf Usedom Diese Seite informiert Sie ausführlich über Schlösser und Burgen auf Usedom. Auch über die verschiedenen Kirchengemeinden wird hier einiges ...
Freizeit & Kultur Usedom
Vineta-Festspiele
Kiten auf Usedom
Skaten Usedom
Reiten Usedom
weiteres Freizeit u. Kultur
Museen Usedom
Naturpark Usedom
Muschelmuseum
Phänomenta
weitere Museen ...
Kirchen & Burgen Usedom
Ev. Kirche Ahlbeck
Schloss Pudagla
Rittergut Bömitz
weitere Kirchen u. Burgen
Natur erleben Usedom
Streichelgehege Usedom
Storchenhorst Gothen
Insel Ruden
weiteres Natur erleben ...
Kunst Usedom
Einführung Kunsthandwerk
Usedom Keramik
De Spinndönz
weitere Kunst ...
Gedenkstätten auf Usedom
Wikingergräber Menzlin
Großsteingrab Lütow
Gedenkstätte Golm
weitere Gedenkstätten ...
Wasserschlösser & Gutshäuser
Wasserschloss Mellenthin
Wasserschloss Quilow
Lassaner Mühle
weitere Wasserschlösser ...
Usedom Urlaub