Thursday, 12.12.19
home Seebäder Usedom Restaurants & Cafes Usedom Kirchen & Burgen Unterkünfte auf Usedom
Infos zu Usedom
Verkehr & Anreise Usedom
Flora & Fauna Usedom
Geschichte Usedom
Unterkünfte Usedom
weitere Infos ...
Sehenswürdigkeiten Usedom
Seeheilbad Heringsdorf
Seeheilbad Bansin
Seebad Ückeritz
Seebad Loddin
weitere Sehenswürdigkeiten
Usedom entdecken
Sternwarte Ardenne
Drei Kaiserbäder Usedom
Klosterruine Stolpe
Streckelsberg
Lassaner Heidberg
weiteres entdecken ...
Typisch Usedom
Koserower Salzhütten
Inselkäserei Schultze
Räucherei Thurow
Häfen von Usedom
weiteres Typisches ...
Essen & Ausgehen Usedom
Fischrestaurants Usedom
Spezialitäten Usedom
Wildspezialitäten Usedom
weiteres Essen & Ausgehen
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Ostseebad Koserow

Ostseebad Koserow



Erstmals wurde der Ort 1347 urkundlich erwähnt. Um Koserow ranken sich einige Sagen wie die, dass an der Koserower Küste die Handelsstadt Vineta vom Meer verschlungen wurde, wie die Bewohner von Vineta zu gierig waren. Eine andere Sage handelt von dem berühmt-berüchtigten Piraten Klaus Störtebeker, der sich in den Höhlen des Streckelsberges versteckt haben soll.



Mit der Entwicklung zum Seebad wurde der Tourismus zum wichtigsten Wirtschaftszweig des Ortes. Mitte des 19. Jahrhunderts reisten die ersten Badegäste an. Da Koserow schlechter als beispielsweise Usedom und Heringsdorf zu erreichen war, dauerte es eine Weile, bis die Besucherzahlen anstiegen. Durch die Anbindung an das Eisenbahnnetz wurde die Anreise nach Koserow erheblich erleichtert.

Der 2. Weltkrieg brachte den Badebetrieb zum Erliegen. In den 1950er Jahren gelang es jedoch, Koserow wieder zu einem beliebten Urlaubsziel zu machen. Wie in den anderen Seebädern der Insel auch gab es nach der Wende viele ungeklärte Besitzverhältnisse. Heute zählt Koserow mit den Seebädern Zempin, Loddin und Ückeritz zu den Bernsteinbädern von Usedom.

Sehenswert sind die Seebrücke, die Promenade, das Kurviertel und die Salzhütten, die 1820 errichtet wurden, um die Haltbarkeit der Fische zu verlängern. Heute befindet sich in den Salzhütten ein kleines Museum, das über die damaligen Lebens- und Arbeitsverhältnisse informiert. Eine eigene Sehenswürdigkeit stellt die Natur des Ortes dar. Vom 60 m hohen Streckelsberg aus hat man einen wunderbaren Blick auf das Meer und kann bei gutem Wetter sogar den Kreidefelsen von Rügen erkennen.

Darüber hinaus befindet sich in Koserow die älteste Kirche der Usedomer Ostseeküste. Sie wurde Ende des 13. Jahrhunderts erbaut und im Laufe der Zeit erweitert. Wer sich für Kunst interessiert, findet im Haus und Atelier des Künstlers Otto Niemyer-Holstein nicht nur viele Werke des verstorbenen Künstlers, sondern auch einen Skulpturenpark. Hier finden Konzerte und Lesungen statt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Seebad Loddin

Seebad Loddin

Seebad Loddin Loddin ist eine eigenständige Gemeinde, zu der die drei Ortsteile Kölpinsee, Loddin und Stubbenfelde gehören. Erstmals wurde Loddin 1270 urkundlich erwähnt. Jedoch deuten Ausgrabungen ...
Seebad Ückeritz

Seebad Ückeritz

Seebad Ückeritz Ückeritz wird 1270 als „Ukerz“ erstmals urkundlich erwähnt. Bereits 1388 wurde das erste Gästehaus „Krug am Wockninsee“ zu Uckerz gebaut. Während des Dreißigjährigen Krieges wird der ...
Freizeit & Kultur Usedom
Vineta-Festspiele
Kiten auf Usedom
Skaten Usedom
Reiten Usedom
weiteres Freizeit u. Kultur
Museen Usedom
Naturpark Usedom
Muschelmuseum
Phänomenta
weitere Museen ...
Kirchen & Burgen Usedom
Ev. Kirche Ahlbeck
Schloss Pudagla
Rittergut Bömitz
weitere Kirchen u. Burgen
Natur erleben Usedom
Streichelgehege Usedom
Storchenhorst Gothen
Insel Ruden
weiteres Natur erleben ...
Kunst Usedom
Einführung Kunsthandwerk
Usedom Keramik
De Spinndönz
weitere Kunst ...
Gedenkstätten auf Usedom
Wikingergräber Menzlin
Großsteingrab Lütow
Gedenkstätte Golm
weitere Gedenkstätten ...
Wasserschlösser & Gutshäuser
Wasserschloss Mellenthin
Wasserschloss Quilow
Lassaner Mühle
weitere Wasserschlösser ...
Usedom Urlaub