Wednesday, 16.10.19
home Seebäder Usedom Restaurants & Cafes Usedom Kirchen & Burgen Unterkünfte auf Usedom
Infos zu Usedom
Verkehr & Anreise Usedom
Flora & Fauna Usedom
Geschichte Usedom
Unterkünfte Usedom
weitere Infos ...
Sehenswürdigkeiten Usedom
Seeheilbad Heringsdorf
Seeheilbad Bansin
Seebad Ückeritz
Seebad Loddin
weitere Sehenswürdigkeiten
Usedom entdecken
Sternwarte Ardenne
Drei Kaiserbäder Usedom
Klosterruine Stolpe
Streckelsberg
Lassaner Heidberg
weiteres entdecken ...
Typisch Usedom
Koserower Salzhütten
Inselkäserei Schultze
Räucherei Thurow
Häfen von Usedom
weiteres Typisches ...
Essen & Ausgehen Usedom
Fischrestaurants Usedom
Spezialitäten Usedom
Wildspezialitäten Usedom
weiteres Essen & Ausgehen
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Kölpinsee

Kölpinsee



Der Name Kölpinsee kommt aus dem Slawischen und bedeutet Schwanensee. Auch heute noch kann man brütende Schwäne am Kölpinsee beobachten. Nach dem See wurde auch der Ort Kölpinsee benannt. Der See ist etwa 7 km breit, 5 km lang und bis zu 28 m tief. Mit rund 20 qkm zählt der Kölpinsee zu den größten Seen in der Mecklenburger Seenplatte.



Er liegt inmitten von Wäldern und strahlt eine idyllische Atmosphäre aus. Vom Tourismus der größeren Orte auf Usedom ist hier kaum etwas spürbar. Ein Wanderweg, der um den See führt, lädt zum entspannten Spazieren ein. Beim Nordwestufer befindet sich das Naturschutzgebiet Damerower Werder, eine Halbinsel, die durch ihr Wisentgehege bekannt ist.

Die Wisente wurden 1957 auf dem Damerower Werder angesiedelt. Heute leben auf dem rund 320 ha großen Gelände ca. 30 Wisente. Hier können Besucher das größte Landsäugetier Europas täglich bei der Fütterung um 10:00 und um 15:00 Uhr beobachten.

Früher verband der Kölpinsee die Ostsee mit dem Achterwasser. Heute kann man vom Kölpinsee per Ausflugsschiff zu dem Fleesensee und der Müritz gelangen. Für kleine Bootstouren über den See vermietet der Bootsverleih kleine Boote.

Wer an heißen Tagen Erfrischung im kühlen Nass sucht, findet am Kölpinsee ein paar Badestellen, die jedoch nicht so leicht zu entdecken sind. Wer in dieser Idylle angeln möchte, muss sich vorher beim Angelverein Kölpinsee die Erlaubnis einholen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Gesteinsgarten und Waldkabinett

Gesteinsgarten und Waldkabinett

Gesteinsgarten und Waldkabinett - Gelände des Forstamts Neu Pudagla - Gelände des Forstamts Neu Pudagla Das Forstamt Neu Pudagla hat auf seinem Gelände 1999 einen Gesteinsgarten angelegt, in dem rund ...
Insel Greifswalder Oie

Insel Greifswalder Oie

Insel Greifswalder Oie Die Greifswalder Oie ist eine kleine Insel, die etwa 12 km vor Usedom liegt. Die Insel gehört zur Gemeinde Kröslin. Früher war die Greifswalder Oie das Jagdgebiet des ...
Freizeit & Kultur Usedom
Vineta-Festspiele
Kiten auf Usedom
Skaten Usedom
Reiten Usedom
weiteres Freizeit u. Kultur
Museen Usedom
Naturpark Usedom
Muschelmuseum
Phänomenta
weitere Museen ...
Kirchen & Burgen Usedom
Ev. Kirche Ahlbeck
Schloss Pudagla
Rittergut Bömitz
weitere Kirchen u. Burgen
Natur erleben Usedom
Streichelgehege Usedom
Storchenhorst Gothen
Insel Ruden
weiteres Natur erleben ...
Kunst Usedom
Einführung Kunsthandwerk
Usedom Keramik
De Spinndönz
weitere Kunst ...
Gedenkstätten auf Usedom
Wikingergräber Menzlin
Großsteingrab Lütow
Gedenkstätte Golm
weitere Gedenkstätten ...
Wasserschlösser & Gutshäuser
Wasserschloss Mellenthin
Wasserschloss Quilow
Lassaner Mühle
weitere Wasserschlösser ...
Usedom Urlaub