Wednesday, 20.11.19
home Seebäder Usedom Restaurants & Cafes Usedom Kirchen & Burgen Unterkünfte auf Usedom
Infos zu Usedom
Verkehr & Anreise Usedom
Flora & Fauna Usedom
Geschichte Usedom
Unterkünfte Usedom
weitere Infos ...
Sehenswürdigkeiten Usedom
Seeheilbad Heringsdorf
Seeheilbad Bansin
Seebad Ückeritz
Seebad Loddin
weitere Sehenswürdigkeiten
Usedom entdecken
Sternwarte Ardenne
Drei Kaiserbäder Usedom
Klosterruine Stolpe
Streckelsberg
Lassaner Heidberg
weiteres entdecken ...
Typisch Usedom
Koserower Salzhütten
Inselkäserei Schultze
Räucherei Thurow
Häfen von Usedom
weiteres Typisches ...
Essen & Ausgehen Usedom
Fischrestaurants Usedom
Spezialitäten Usedom
Wildspezialitäten Usedom
weiteres Essen & Ausgehen
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Ev. Kirchengemeinde Usedom

Ev. Kirchengemeinde Usedom



Zu der Kirchengemeinde Usedom gehören die Marienkirche in Usedom, die Kirche in Mönchow und die Kirche in Stolpe. Die Stadtkirche St. Marien in Usedom wurde 1337 erstmals urkundlich erwähnt. Die Kirche wurde bei einem großen Stadtbrand vollständig zerstört.



Der Neubau erfolgte 1475. 1726 wurden Holzpfeiler und Balkendecke, 1893 der Chor und der obere Teil des Turmes saniert. 1893 wurde der Innenraum neugotisch gestaltet und erhielt sein heutiges Aussehen. Heute ist die Marienkirche bereits von weitem durch ihren hohen Turm erkennbar. Die Marienkirche ist die einzige der ursprünglich drei Stadtkirchen, die erhalten geblieben ist. Sehenswert ist der alte Grabstein vom pommerschen Herzog Ratibor und seiner Gemahlin Pribislawa, der sich im Turmraum befindet. Das Herzogspaar gründete das Kloster Grobe bei Usedom.

Die Kirche Mönchow wurde im 15. Jahrhundert im „Ort der Mönche“ errichtet. Der größte Teil der Ausstattung stammt – wie die Malereien an der Decke – aus dem 17. Jahrhundert. Die Wandmalereien wurden in aufwändiger Arbeit rekonstruiert und erstrahlen seitdem in neuem Glanz. Sehenswert ist auch die Bilderbibel, die in der Kirche eingesehen werden kann.

Die Kirche in Stolpe gehört zu den neueren Inselkirchen. Sie wurde 1871 aus Backsteinen im neugotischen Stil errichtet, jedoch befand sich in Stolpe bereits früher eine Kirche, die durch einen Blitzschlag 1867 zerstört wurde.

Etwas versteckt gelegen empfängt sie ihre Besucher durch den Haupteingang unter dem Turm. Über dem Eingang befindet sich eine Abbildung von der Taufe des Heiligen Wartislaw, zu dessen Ehren eine Kirche und ein Kloster gegründet wurden.

Kirche St. Marien, Markt 20 in Usedom.

Kirche in Stolpe, Kirchstraße.

Kirche in Mönchow, Markt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Ev. Kirchengemeinde St. Petri Wolgast

Ev. Kirchengemeinde St. Petri Wolgast

Ev. Kirchengemeinde St. Petri Wolgast Zu der Kirchengemeinde St. Petri in Wolgast gehören die St. Petri Kirche, die Kapelle St. Jürgen und die Gertrudenkapelle. Die St. Petri Kirche wurde von 1280 ...
Ev. Kirchengemeinde Zirchow

Ev. Kirchengemeinde Zirchow

Ev. Kirchengemeinde Zirchow Zu der Kirchengemeinde Zirchow gehören die St. Jacobuskirche in Zirchow und die Kirche Garz. Die St. Jacobuskirche steht auf einem Hügel und ist mit seinem Kirchenschiff ...
Freizeit & Kultur Usedom
Vineta-Festspiele
Kiten auf Usedom
Skaten Usedom
Reiten Usedom
weiteres Freizeit u. Kultur
Museen Usedom
Naturpark Usedom
Muschelmuseum
Phänomenta
weitere Museen ...
Kirchen & Burgen Usedom
Ev. Kirche Ahlbeck
Schloss Pudagla
Rittergut Bömitz
weitere Kirchen u. Burgen
Natur erleben Usedom
Streichelgehege Usedom
Storchenhorst Gothen
Insel Ruden
weiteres Natur erleben ...
Kunst Usedom
Einführung Kunsthandwerk
Usedom Keramik
De Spinndönz
weitere Kunst ...
Gedenkstätten auf Usedom
Wikingergräber Menzlin
Großsteingrab Lütow
Gedenkstätte Golm
weitere Gedenkstätten ...
Wasserschlösser & Gutshäuser
Wasserschloss Mellenthin
Wasserschloss Quilow
Lassaner Mühle
weitere Wasserschlösser ...
Usedom Urlaub